Neues zu Saab – Pang Da raus, internationale Bank rein

Bisher gibt es keine Neuigkeiten zu den aktuellen Verhandlungen mit GM. Entgegen anderslautender Meldungen gibt es bisher auch noch keine Zustimmung von GM. Weiterhin müssen wir Abwarten und Geduld haben. Kleine Infos gibt es jedoch zum Zustandekommen und zum Inhalt des letzten gemeinsamen Vorschlags von SWAN und Youngman an GM. Entgegen der ersten Meldungen wurde dieser Vorschlag direkt zwischen Victor Muller und Rachel Pang von Youngman ausgehandelt. Federführend soll Victor Muller das Angebot ausgehandelt haben, während Saab-Administrator Guy Lofalk nicht beteiligt war, aber einverstanden ist. Man rauft sich also zusammen und arbeitet hoffentlich nicht mehr gegeneinander. Klar scheint auch zu sein, dass Pang Da nicht mehr mit von der Partie ist.

Pang Da ist wohl schon seit Ende der vorletzten Woche aus den Verhandlungen ausgestiegen. Damit hat sich Pang Da von einem Anteil an Saab verabschiedet und wird nur noch als Vertriebsgesellschaft von Saab in China auftreten. Am jetzigen letzten Angebot, das am Freitag GM übermittelt wurde, ist Pang Da daher auch nicht mehr beteiligt.

Erste Meldungen gibt es jetzt darüber, wer der dritte nicht-chinesische Partner bei Saab sein soll. Laut der DI handelt es sich um eine nicht näher benannte internationale Bank. Die bank soll auch die GM-Vorzugsaktien ablösen und auch das EIB-Darlehen zurückzahlen. Youngman wird unter einem 20%-Anteil bleiben. SWAN wird weiterhin als Großaktionär an Saab beteiligt sein. Eigentlich sollte dies ein für GM zu akzepabler Vorschlag sein, sofern der dritte unbekannte Partner GM passt. Auch soll Youngman angeblich Am Montag Saab Gelder für die Löhne der Saab-Mitarbeiter überweisen.

Gleichzeitig mit der Übermittlung des Vorschlags an GM gibt es wieder eine Facebook-Aktion, die auf der GM-Facebook-Seite hier läuft, und in der höflich um Zustimmung zu diesem Vorschlag gebeten werden soll. Zur Zeit hat man ja bei der GM-Facebook-Seite den Eindruck, dass es sich eher um eine Saab-Seite handelt. Eine witzige Idee, bei der jeder seinen klitzekleinen Beitrag leisten kann. Wichtig ist, dass alles höflich und freundlich bleibt!

Einigen wird es schon aufgefallen sein. Seit längerem verwendet Saab nicht mehr den Slogan „Move your mind“. Zur Zeit gibt es bei Saab gar keinen Slogan. Saab plant aber, bei Wiederaufnahme der Produktion eine neue Werbekampagne zu starten. Diese soll auch einen neuen noch nicht bekannten Slogan enthalten. Es wird allerdings nicht „Born from jets“ sein. Der alte MG-Slogan „safety fast“, der mir persönlich sehr gut gefällt, dürfte es sicher auch nicht werden…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Neues zu Saab – Pang Da raus, internationale Bank rein

  1. YoungtimerBlog schreibt:

    das gerät echt zum Krimi – Hab dieser Tage irgendwo Entwürfe des neuen 9-3 gesehen und vor allem die den 9-5 Kombi turnen mich echt an… So: fingers crossed for Saab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s