Saab kündigt Vereinbarung mit Hawtai!

Spyker hat heute bekannt geben, dass man den am 3. Mai mit Hawtai geschlossenen Vertrag gekündigt hat und jetzt mit Hawtai, aber auch weiteren möglichen Kooperationspartner, wieder verhandeln wird.

Offensichtlich konnten trotz der Vereinbarung am 3. Mai nicht alle Verhandlungspositionen einvernehmlich abgehandelt werden. Deshalb gab es eine Frist bis zum 13. Mai, bis zu der beide Vertragsparteien das Kooperationabkommen wieder kündigen konnten. Da Hawtai bis heute nicht die Zustimmung aller Hawtai-Anteilseigner zu den von Spyker/Saab geforderten Bedingungen erhalten konnte, wurde der Vertrag von Spyker fristgemäß gekündigt.

Saab und Hawtai werden weiter über die Lösung der Differenzen bei der Vereinbarung verhandeln, alledings kann Saab jetzt auch wieder mit weiteren möglichen partnern in China verhandeln. Victor Muller befindet sich bereits in Peking zu weiteren Verhandlungen.

Dies ist aus meiner Sicht zunächst ein erheblicher Rückschlag für die mittelfristige Finanzierung von Saab. Hintergründe für diese Entscheidung von Spyker liegen noch nicht vor. Offenbar scheint es aber starkes Interesse von weiteren chinesischen Autofirmen an Saab zu geben. Ob dieses Interesse jetzt zu einem neuen Kooperationsvertrag führt oder ob die Differenzen mit Hawtai geklärt werden können, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Hoffen wir das beste für Saab!

Pressemitteilung von Spyker

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s