Neues zu Saab – wöchentliche Pressekonferenz

Auch heute fand um 9 Uhr wie üblich die wöchentliche Pressekonferenz der Saab-Insolvenzverwalter statt. Nachdem bereits heute früh das Gebot von Valmet für Saab Powertrain bekannt wurde, gab es wie zu erwarten keine weiteren bahnbrechenden Neuigkeiten von den Insolvenzverwaltern.

Wie schon letzte Woche ließen sich die Insolvenzverwalter auch auf Nachfrage der Journalisten nichts neues entlocken. Die einzige Mitteilung der Verwalter war, dass man weiter auf den Verkauf von Saab im ganzen fokusiert sei. Auch werde man weiterhin einzelne unwesentliche Wirtschaftsgüter von Saab (z. B. Dienstwagen oder Ersatzteile) verkaufen, um das Insolvenzverfahren fortzusetzen. Und das war es auch schon. Keine Infos zu Bietern, kein Info zum angestreben Zeitpunkt des Verkaufs.

Auf der einen Seite finde ich die Arbeitsweise der Insolvenzverwalter zwischenzeitlich nicht schlecht. Man arbeitet ruhig und konzentriert im Verborgenen ohne ständig die Presse mit Informationen oder Andeutungen zu versorgen, die wieder für neue Unruhe sorgen könnten. Auch der wöchentliche Kontakt zur Presse ist grundsätzlich sinnvoll. Aber macht es Sinn, eine Pressekonferenz zu geben, wenn man überhaupt nichts zu sagen hat? Würde da nicht auch eine einfache Pressemitteilung ausreichen? Ich weiß es nicht. Mir wäre es lieber, wenn sich schnell eine sinnvolle Lösung für Saab im ganzen ergeben würde. Bis dahin heisst es mal wieder – oder immer noch: Abwarten und ruhig bleiben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s