Neues zu Saab – 08.02.2012


Update 15.30 Uhr:
Auch eine Delegation von BAIC ist laut Presseberichten in Schweden zwecks Verhandlungen mit den Insolvenzverwaltern eingetroffen.
——-
Victor Muller scheint wieder im Rennen um Saab dabei zu sein. Ahmed Zamier von Brightwell bestätigte heute, dass Victor Muller als Berater für Brightwell tätig ist.

Es sei schwer, Muller in seiner Begeisterung für Saab zu bremsen. „Wir bekommen sehr viel Hilfe von ihm“, sagte Zamier gegenüber der DI.

Auch gibt es erste Informationen über die Finanzierung des Brightwell-Engagements. Nach eigenen Angaben erfolgt die Finanzierung zum Teil durch Investoren aus dem Nahen Osten. Auch habe man die volle Unterstützung der türkischen Regierung.

Ab heute finden zwischen Brightwell und den Insolvenzverwaltern Gespräche statt, um ein Gebot von Brightwell vorzubereiten. Brightwell plant, die Produktion so schnell wie möglich aufzunehmen mit möglichst vielen Modellen.

Der weltweit größte Saab-Händler ANA mit verschiedenen Standorten in Schweden hat von den Saab-Insolvenzverwaltern den Auftrag bekommen, 47 noch nicht fertig produzierte Saab 9-3 Cabriolets zu vervollständigen und in den Verkauf zu bringen. Diese Cabrios befinden sich zur Zeit noch auf den Fertigungsbändern in Trollhättan. ANA hat dazu die Möglichkeiten, da man bereits früher Spezialumbauten für Saab, zum Beispiel die Ausrüstung von Polizeifahrzeugen, erledigt hat.

Das Innovatum Science Center hat zwischenzeitlich dementiert, an einem Konsortium zur Übernahme von Teilen von Saab beteiligt zu sein. Man sei zwar von chinesischen Windkraft-Unternehmen angesprochen worden. Doch werde man sich weder daran noch an der sogenannten Elektroautogruppe beteiligen. Zwar sei man auch bei der Entwicklung regenerativer Energiegewinnung aktiv, dies habe nichts mit Saab zu tun.

Der weltweit größte Saab-Händler ANA mit verschiedenen Standorten in Schweden hat von den Saab-Insolvenzverwaltern den Auftrag bekommen, 47 noch nicht fertig produzierte Saab 9-3 Cabriolets zu vervollständigen und in den Verkauf zu bringen. Diese Cabrios befinden sich zur Zeit noch auf den Fertigungsbändern in Trollhättan. ANA hat dazu die Möglichkeiten, da man bereits früher Spezialumbauten für Saab, zum Beispiel die Ausrüstung von Polizeifahrzeugen, erledigt hat. Das Innovatum Science Center hat zwischenzeitlich dementiert, an einem Konsortium zur Übernahme von Teilen von Saab beteiligt zu sein. Man sei zwar von chinesischen Windkraft-Unternehmen angesprochen worden. Doch werde man sich weder daran noch an der sogenannten Elektroautogruppe beteiligen. Zwar sei man auch bei der Entwicklung regenerativer Energiegewinnung aktiv, dies habe nichts mit Saab zu tun.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Neues zu Saab – 08.02.2012

  1. blueperformance schreibt:

    Die Meldung von Brightwell liest sich im englischen eher als „as soon as possible“, so schnell wie möglich. Auch die Verlautbarung „as many models as possible“ ist nicht konkret. Damit liegen keine neuen konkreten Angaben vor.
    Es hängt nach wie vor alles von GM und BAIC ab.
    Auch ist die Aussage zu einem Investor (naher Osten, Ölbereich) noch sehr unscharf.
    Hier wäre es interessant den Business-Plan zu sehen.
    Dürfen die Receiver eigentlich eine Rückweisung des Brightwell-Angebotes bekanntgeben (Vertraulichkeitsvereinbarung/ NDA)?
    Ich möchte noch nicht so ganz an die Seriosität von Brightwell glauben, bin aber lernfähig 😉

  2. Klaus 9-5 II schreibt:

    Brightwell mit Viktor Muller im Boot, endlich mal etwas Positives!
    VM kennt vermutlich so ziemlich als Einziger die Verträge mit GM, gründet daraus die Zuversicht von Brightwell, mit GM klarzukommen?
    VM verdient auch unseren Respekt. Nicht das er keine Fehler gemacht hätte, aber würden wir ohne ihn überhaupt noch über SAAB diskutieren? Wäre SAAB sonst nicht schon seit 2 Jahren Geschichte?
    Ich freue mich und drücke Brightwell und Viktor Muller meine Daumen!

  3. Benito Kühnis schreibt:

    Muller soll Berater sein? Dass ich nicht lache, ausgerechnet Muller, der Saab eh nur leere Versprechungen macht. Muller als Berater… das geht garantiert in die Hose.

  4. Antonio Levando schreibt:

    Ich denke das beste was SAAB passieren kann ist, von Brightwell übernommen zur werden.
    Alle Türken hasser hier, werden ihr blaues wunder erleben, wie Dynamisch die türkische industrie ist. Ich selbst Arbeite für Automobile Unternehmen FIAT und GM als Berater und sehe das alle Hersteller Ihrer Autoteile in der Türkei Herstellen. Die Qualitäts Standart entspricht der ISO Normen. Zum Ärgernis viele neider, ich sage die Zukunft SAAB’s liegt bei Brightwell Company.

    Chinesen und Inder sowie BMW haben keine chance!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s