Aktion zur Rettung des Saab-Museums

Auch das Saab-Museum ist von der Insolvenz betroffen. Es gehört direkt zur Saab Automobile AB und die Ausstellungsstücke wurden schon im Herbst 2011 von der Kronofogden gepfändet. Sollte Saab nicht im ganzen von einem Investor gekauft werden, dann droht die Versteigerung der Museumsgegenstände und die einzigartige Sammlung würde in alle Winde zerstreut werden. Am 30. Dezember war das Museum zum letzten Mal geöffnet. Während der Insolvenz wird es geschlossen bleiben und wie und ob es dann weitergeht ist noch nicht sicher.

Es ist also die Rettung des Saab-Museums angesagt. Daher soll jetzt ein Verein zur Übernahme und zum weiteren Betrieb des Museums gegründet werden.

Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass zum einen das Museum aus der Insolvenz gekauft werden müsste und dass zum anderen dann die jährlichen Unterhaltskosten getragen werden müssen. Nach Abzug der Einnahmen bleiben jährliche Unterhaltskosten von ca. 650.000 Euro übrig.

Die Stadt Trollhättan hat deshalb schon abgelehnt. Man würde gerne das Museum erhalten, kann dies finanziell aber nicht stemmen. Trollhättan ist aufgrund der jetzt schon recht hohen Arbeitslosigkeit von über 10% eine arme Stadt. Auch die schwedische Regierung interessiert sich – man konnte es erwarten – bisher nicht für den Erhalt dieser historisch einzigartigen Sammlung.

Deshalb wurde jetzt eine Aktion ins Leben gerufen, um das Saab Museum zu erhalten. Beteiligte sind der schwedische Saab Club, weitere Saab Clubs und Saabsunited. Die Idee ist, gemeinsam einen Verein zu gründen, der das Museum betreibt und erhält, die Saab Cars Museum Association (SCMA).

Die Finanzierung des Museums soll durch Spenden und Mitgliedsbeiträge sichergestellt werden. Zur Vorbereitung der Vereinsgründung gibt es die Email-Adresse museum@saabsunited.se, auf der man unverbindlich seine Unterstützung zur Rettung des Saab-Museums mitteilen kann. Bisher wurde noch kein Mitgliedsbeitrag festgelegt, er soll sich aber zwischen 50 und 65 Euro im Jahr bewegen. Bereits am Freitag haben über 200 Personen ihr Interesse zur Unterstützung des Museums bekundet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s