Neues zu Saab – 25.10.2011

  • Auch heute gibt es weitere Verhandlungen zwischen SWAN, Pang Da und Youngman. Ergebnisse der bisherigen Verhandlungen sind noch nicht bekannt geworden. Es besteht wohl weiterhin großes Interesse der chinesischen Firmen an Saab. SWAN ist aufgrund einer früheren Vereinbarung verpflichtet, bis 15. November ausschließlich mit Youngman und Pang Da über einen Einstieg zu verhandeln. Die Verhandlungen werden zur Zeit durch das Management und durch Rechtsanwälte geführt. Die Vorstandsvorsitzenden sind nicht anwesend. Victor Muller hält sich zur Beerdigung seines Vaters in den Niederlanden auf.
  • Zwischenzeitlich hat Saab-Administrator Guy Lofalk die Anträge für die staatlichen Lohnzahlungen für die Saab-Mitarbeiter eingereicht. Damit dürfte der staatliche Anteil der Mitarbeitergehälter für den Oktober pünktlich ausgezahlt werden.
  • Gestern Abend ist dann noch bekannt geworden, dass Saab im Jahr 2010 keine Gelder in den Pensionsfond, der als zusätzliche betriebliche Altersvorsorge von Saab neben der staatlichen Rente geführt wird, eingezahlt hat. Es handelt sich dabei um einen Fehlbetrag von ca. 19 Mio. Euro. Im Falle einer Insolvenz würde deshalb für diese Gelder eine Versicherung einspringen, die dann vorrangig aus der Insolvenzmasse befriedigt werden muss.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neues zu Saab – 25.10.2011

  1. Dr.Gerda Rampf schreibt:

    Mit Chinesen muß man verhandelt können! Die Taktik ist eine andere als in Mittel- oder Nordeuropa. Sie sind viel schlauer und nach unseren Begriffen nicht immer ehrlich. Dasselbe gilt für Orientalen. Ich glaube die Manager von SAAB haben sich übers Ohr ziehen lassen und waren der chinesischen Schlauheit nicht gewachsen. Die Chinesen sind ausserdem nur an der europäischen Technik interessiert um ihren eigenen Rückstand ausgleichen zu können. Daher auch die vielen Fälschungen, die der europ. Industrie zu schaffen machen. Die Mitteleuropäer werden es schon noch lernen mit anderen Mentalitäten umzugehen. Ich hoffe für SAAB!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s