Neues zu Saab – 23.09.2011

  • Update 18.00 Uhr:
    Laut TTela hier haben die meisten Mitarbeiter heute ihre August-Löhne erhalten. Bei den restlichen Mitarbeitern werden die Löhne am Montag eintreffen.
    ——————————————-
  • Kronofogden pfändet im Saab-Museum. Die TTela berichtet hier, dass im rahmen der Vollstreckung der Kronofogden gegen Saab auch Ausstellungsstücke im Saab-Museum gepfändet wurden (vgl. auch Berichte hier und hier). Im Rahmen des Rekonstruktionsverfahrens kann die Kronofogden aber keine weiteren Maßnahmen gegen Saab ergreifen, so dass die Einzelstücke im Museum zunächst geschützt sind. Schön sind die Pfändungsiegel im Museum trotzdem nicht. Sobald Saab eine Einigung mit den Gläubigern erszielt hat bzw. die Schulden gezahlt hat, wird die Pfändung wieder aufgehoben.
  • Die SvD berichtet hier, dass Saab einige Veränderungen bevorstehen, sobald Victor Muller den Vorsitz an seinen Nachfolger abgegeben hat. Muller ist laut SvD unzufrieden mit dem Vertrieb und dem Marketing.
    Daneben läuft auch das Rationalisierungsprogramm „Cheetah“ („Gepard“), das alte Strukturen aus der GM-Zeit verbessern soll. 2009 wurde während der Trennung von GM eine Senkung der strukturellen Herstellungskosten von 20% erreicht. Saab strebt jetzt nochmals eine 25%-ige Kostenreduzierung an. Diese sollen in der Gläubigerversammlung am 31. Oktober vorgestellt und bis Jahresende durchgeführt werden.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s