Neues zu Saab – 23.06.2011

  • Bisher gibt es noch keine Infos, ob das Saab-Angebot von den Zulieferfirmen angenommen wird (vgl. TTela hier). Einige Firmen, z.B. Kongsberg Automotive, verhandeln trotz des Angebots weiterhin mit Saab, um wohl im Einzelfall eine bessere Einigung mit Saab zu erzielen.
    Zusätzlich wird Saab auch diesen Monat ca. 10 Mio. Euro an Löhnen und Sozialabgaben zahlen müssen. Diese Zahlungen hat Saab bisher pünktlich geleistet. Laut TTela gibt es keine Anzeichen, dass es diesen Monat anders sein wird (hier irrte TTela!!!).
    Trotz stillstehender Produktion kann Saab ca. 5-6 Mio. Euro Einnahmen monatlich erzielen, größtenteils aus den Gewinnen der Tochter Saab Parts.
  • Die schwedische Wirtschaftsministerin Maud Olofsson hat sich bei einer Umfrage des schwedischen TV-Senders Comedy Central den Titel als langweiligste Politikerin gesichert. Zum lustigsten Politiker wurde der Außenminister Carl Bildt gewählt.
  • Wladimir Antonow hat sich gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters hier geäußert. Antonow möchte weiterhin 30% der Saab-Anteile erwerben. Dies könne durch den Kauf alter Anteile oder durch die Ausgabe neuer Anteile geschehen. Antonow wartet weiterhin auf die Zustimmung der EIB.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s