Neues zu Saab – 18.06.2011

  • Harte Monate für Saab, berichtet TTela hier. Kjell Nilsson, Chef des Zulieferers Semcon, glaubt, dass bis zu einem erfolgreichen Einstieg der chinesischen Partner in zwei bis drei Monaten Saab noch eine harte Zeit bevorsteht. „Ich glaube, wir werden am Montag mehr über die Immobilientransaktion des Saabwerks wissen und dann könnte die Produktion nach dem Mittsommerfest (29. Juni) wieder aufgenommen werden“, sagte Nilsson. Ein Untergang von Saab würde nach Ansicht Nilssons viele weitere wirtschaftliche Probleme verursachen. Viele Zulieferer könnten nach einem Ende von Saab nicht einfach Volvo beliefern, sondern würden selber untergehen. Damit würde auch Volvo Probleme bekommen.
    Dies wurde jedoch bereits von Volvo Chef Stefan Jacoby in der SvD hier dementiert.
  • Die schwedische Wirtschaftsministerin Maud Olofsson hat gestern ihren Rücktritt als Parteivorsitzende der Zentrumspartei (Centerpartiet) erklärt. Unklar ist, ob sie Wirtschaftsministerin bleiben wird. Olofsson war seit 2001 die Parteichefin der Zentrumspartei. Die Zentrumspartei will laut Parteiprogramm vor allem kleine und mittelständische Unternehmen vertreten, was mich aufgrund des Verhaltens von Olofsson gegenüber Saab doch sehr stark überrascht. Olofsson war zuletzt für eine zu passive Parteiführung kritisiert worden. Böse Zungen behaupten allerdings, dass der Rücktritt die Folge des schlechten Managements der Saab-EIB-Affäre sei…

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s