E10-Verträglichkeit bei Rover

Unabhängig von dem derzeitigen Hickhack bei der Einführung des neuen Super-Benzins E10 mit 10%-Anteil Ethanol ist es gerade für Fahrer von Rover 75-Modellen mit Benzinmotoren interessant, ob sie nun grundsätzlich E10-Super tanken können.

Im Gegensatz zu Saab, das allen Modellen die Freigabe erteilt hat, gibt es von Rover naturgemäß keine Freigabe. Der originäre Hersteller existiert ja nicht mehr und der neue Markenbesitzer Tata fühlt sich nicht zuständig.

Allerdings haben Land Rover und Rover bis ca. 2005 die identischen Benzinmotoren der Rover K-Serie in der Vierzylinder- und Sechszylinder-Variante verwendet. Insofern müsste also die Land Rover-Aussagen zu E10 auch für alle Rover-Modelle mit K-Serien Benziner zutreffen. Land Rover erteilt für alle Benzinmotoren ab Baujahr 1996 mit kleinen Ausnahmen eine generelle Freigabe. Daher müssten auch alle Rover 75 Motoren mit Ausnahme des 4,6 Liter V8 E10-tauglich sein. Natürlich gibt es keine Garantie von mir für diese Aussage!

Eine Übersicht über die Aussagen der Hersteller zur E10-Verträglichkeit findet sich hier:

Übersicht DAT

Trotz Freigabe geben natürlich weder die Mineralölindustrie noch die Hersteller eine Garantie oder eine Zusage der Kostenübernahme bei eventuellen Schäden durch E10. Der Dumme ist in jedem Fall der gebeutelte Autofahrer.

Zwischenzeitlich sind neue Bedenken bei der Verwendung von E10 aufgetaucht. Ein BMW-Ingenieur befürchtet einen höheren Verschleiss auch bei Motoren, die vom Hersteller freigegeben worden sind. Insofern muss natürlich jeder selber überlegen, ob er diesen neuen „tollen“ Sprit tanken möchte. Gerade E10 zeigt wieder die Abgehobenheit von Politik und Mineralölindustrie. Von der vermeintlichen Umweltverträglichkeit ganz zu schweigen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter MG Rover abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu E10-Verträglichkeit bei Rover

  1. Karsten schreibt:

    An meinen 1995er 827 Coupe lasse ich kein E10.
    Rover werden langsam rar auf deutschen Straßen, da lohnt sich das Erhalten…kommende Klassiker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s