Neues zu Saab – 30.05.2011

  • „Die Jagd nach einem chinesischen Autohersteller geht weiter.“ TTela berichtet hier, dass Saab und Pang Da, die für die Herstellungskooperationen noch einen dritten Partner benötigen, mit einigen chinesischen Automobileherstellern in Verhandlungen stehen. Saab und Pang Da wollten aber nicht bestätigen, dass darunter sich auch die Firmen BAIC oder Youngman befinden. Saab geht davon aus, dass es aufgrund der Kooperation mit Pang Da leichter sein wird, einen weiteren Partner zu finden. Die Fertigung des Saab 9-3III für den chinesischen Markt ist laut Victor Muller ab 2013 beabsichtigt.
    Der chinesische Partner Pang Da sieht für Saab eine gute Zukunft in China. Allerdings sind für die Herstellungskooperation noch weitere Genehmigungen der chinesischen Behöden und der EIB notwendig.
  • Ansonsten scheint bisher alles seinen normalen Gang zu nehmen. Es gibt seitens der Presse nichts aktuelles zu berichten (was aus meiner Sicht positiv ist), so dass sich die TTela hier sogar mit einem Gerichtsstreit zwischen Saab und der schwedischen Steuerbehörde über eine Zahlung von ca. 200.000 Euro im Jahr 2009 beschäftigt.
    Großes Thema ist dagegen der deutsche Atomausstieg und die Befürchtung, dass Deutschland mehr (Atom-)Strom aus dem Ausland importieren müsse und dadurch auch die Strompreise in Schweden steigen. Schwedische Experten streiten sich darüber, ob der Strompreis in Deutschland sich verdoppeln wird…
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s