Neues zu Saab – 16.05.2011

TTela berichtet hier über ein Interview mit Lars Carlström, dem Sprecher von Wladimir Antonow. Carlström übt dabei heftige Kritik an der schwedischen Regierung. Die aktuelle Lethargie in Sachen Saab ist für ihn ein Indiz, dass die Regierung Saab in Konkurs gehen lassen möchte. Die Reichsschuldenverwaltung hat sich positiv zum Investment und zur Person Antonow geäußert, auch liegt die Zustimmung von GM vor. Jetzt lasse sich die EIB aus unerklärlichen Gründen zum Nachteil von Saab extrem viel Zeit und die Regierung tue nichts, um die EIB zu einer Genehmigung zu bewegen.

Aus meiner Sicht harte Worte, aber inhaltlich hat er recht. Es geht ja nicht um eine finanzielle Unterstützung durch die Regierung, sondern um eine politische Unterstützung gegenüber dem unverständlichen und nicht nachvollziehbaren Verhalten der EIB, dass zwischenzeitlich auch schon von der Reichsschuldenverwaltung stark kritisiert wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s