Überraschung beim Autoexpress Drive Power 2011

Die englische Autozeitschrift Autoexpress, ein Schwesterblatt der Autobild, veranstaltet jedes Jahr die ausführliche Umfrage „Drive Power“. Dabei bewerten tausende Leser die Zufriedenheit mit ihren eigenen Fahrzeugen in 10 Kategorien:

  • Leistung
  • Zuverlässigkeit
  • Komfort
  • Handling
  • Bremsen
  • Laufende Kosten
  • Qualität
  • Einfaches Fahrverhalten
  • Praktikabilität
  • Fahrkomfort

Autoexpress hat jetzt hier die Ergebnisse veröffentlicht. Dabei gab es für den Rover 75 einige überraschende Ergebnisse. Beim Gesamtergebnis der einzelnen Fahrzeuge erreichte der seit 6 Jahren nicht mehr produzierte Wagen Platz 13 von 100 und schlug dabei einige modernere Konkurrenten wie zum  Beispiel den Audi A6, den Jaguar S-Type und den BMW 5er! Nicht ganz so gut fiel das Ergebnis für Saab aus.

Hier ein Auszug des Gesamtergebnis der besten Einzelfahrzeuge:

1. Skoda Superb
2. Skoda Yeti
3. Jaguar XF
4. Skoda Oktavia
5. Nissan Qashqai
13. Rover 75 / MG ZT
26. Saab 9-5I
27. Jaguar S-Type
39. Audi A6
41. Volvo S60
43. BMW 5er
77. Saab 9-3
100. Ford Ka

Auszug Gesamtergebnis nach Herstellern (insgesamt 34):

1. Skoda
2. Lexus
3. Jaguar
9. BMW
17. Saab
27. MG Rover
29. Vauxhall
34. Chevrolet

Sehr gut schneidet der Rover 75/MG ZT bei den Einzelwertungen Leistung, Komfort, Fahrverhalten und Fahrkomfort ab. Der Saab 9-5I kann bei den Wertungen Komfort und Fahrkomfort punkten. Der Saab 9-3 ist bei der Wertung zum Komfort vorne mit dabei.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter MG Rover, SAAB abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s