Neues zu Saab – am Montag startet die Produktion!

Es wird wohl am Montag ein recht außergewöhnlicher Tag werden. NEVS spricht mit der Presse! Freiwillig! Gut, ich schalte mal den Sarkasmus aus und schreibe über ein tatsächlich außergewöhnliches Ereignis: NEVS will am Montag den ersten Serien-Saab 9-3 der Nach-Spyker-Ära produzieren. Dazu hat man tatsächlich die örtliche Presse eingeladen. Es gibt sogar für Montag ein kleines Programm in Trollhättan:

Um 13 Uhr wird in Trollhättan zunächst eine Präsentation stattfinden. danach werden der NEVS-Eigentümer Kai Johan Jiang und NEVS-Präsident Mattias Bergman sprechen und der Presse Rede und Antwort stehen. Um 13.25 Uhr wird schließlich das erste Produktionsfahrzeug, ein Saab 9-3 Aero vom Band laufen. Danach erhält die Presse die Möglichkeit, Fotos zu machen und Interviews zu führen.

Das sind zunächst tolle Nachrichten! Fast zwei Jahre nach dem Insolvenzantrag der Saab Automobile AB laufen tatsächllich wieder Saab-Fahrzeuge vom Band in Trollhättan. Ich bin schon gespannt, ob es sich beim „neuen“ Motor im ersten neuen Saab 9-3 Aero tatsächlich um den „alten“ Motor handelt, den schon bisher verwendeten GM-Motor A20NFT mit 220 PS.

Trotzdem muss ich weiterhin Kritik üben. Denn ich kann fast wortgleich einen Absatz aus einem meiner letzten Artikel wiederholen. Die drängenden Fragen, die sich viele stellen – Marketing, Händlernetz, zu beliefernde Absatzmärkte – bleiben weiter im Dunkeln. Es gibt weltweite potentielle Kunden für die neuen Saab-Fahrzeuge. Doch sollte NEVS diesen potentiellen Kunden so langsam mal reinen Wein einschenken. Kommt NEVS nach Europa und Nordamerika oder will man tatsächlich nur auf dem chinesischen Markt arbeiten? Was passiert mit den jetzt produzierten Fahrzeugen. Reiner Export nach China oder sollen doch mehr Märkte bedient werden? Wie ist das Verhältnis zu GM?

Vielleicht gibt es am Montag mehr zu berichten. Nach den bisherigen Erfahrungen befürchte ich jedoch, dass wir wieder mal weiter abwarten müssen. Ich war zwar kein Fan der Presseverlautbarungen in der Spyker-Ära. Aber irgendwann muss auch NEVS mal die potentiellen Kunden ansprechen und bei Laune halten. Daher muss jetzt bald mal marketingtechnisch etwas passieren. NEVS könnte zum Beispiel am kommenden Montag sicher etwas weiter aus dem Fenster lehnen und NEVS-Chef Mattias Bergman (Bild oben) könnte etwas zum Zeitplan für Europa und die geplante Händlerstruktur sagen. Sollte NEVS am Montag nicht auf den „Spyker-Pressemodus“ umschalten, dann müssen wir leider wohl davon ausgehen, dass wir im nächsten Jahr (2014) sicherlich keine neuen Saabs in Europa und Nordamerika sehen werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, SAAB abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Neues zu Saab – am Montag startet die Produktion!

  1. polar schreibt:

    Welcher Kunde will noch bis 2015 auf ein angebliches Auto warten ? Erzählt wurde leider schon viel zu viel. So wichtig kann SAAB für den Markt gar nicht sein. Auch mit der SAAB-Brille wird es für den europäischen Kunden langsam einfach zu eintönig. Die schwedische Presse schweigt sich auch aus, was sollen Sie auch berichten…. Da wird die Generalansprache wenig nützen. Die alten SAAB-Händler fühlen sich doch auch schon veralbert. Wie wollen die denn noch ein Jahr überleben. Unzumutbar ! Aber noch hoffe ich auch über das Licht im Tunnel….

  2. Jürgen schreibt:

    Tatsächlich ist schwer nachzuvollziehen, welche Strategie da gefahren wird, wenn bis heute kein Kontakt mit den Händlern aufgenommen wurde. Was sollen die uns Kunden sagen, wenn sie informativ genau so nass dastehen wie unsereins???

  3. Karl schreibt:

    Die jetzt produzierten Autos sind bereits verkauft, sie dienen wohl dem Ziel die Marke in China erst einmal bekannt zu machen.
    Ab wann, oder ob überhaupt Autos dieser Serie für Europa bestimmt sein werden, wird man frühestens am Montag erfahren, dazu gibt es ja eine Pressekonferenz.
    Wenn wir am Adventskalender das zweite Türchen aufmachen, dann werden wir mehr wissen.

    Ich vermute ja, dass wir in Europa gar nicht mehr mit benzinbetriebenen Saab beglückt werden.

    Aber warum spekulieren, es ist ja nicht mehr lang bis zum 2. Dezember. Übrigens der erste Serien-Saab hat am 23. Dezember 1949 das „Band“ verlassen. Mal sehen ob NEVS es auch schafft über 60 Jahre in Trollhättan zu produzieren. Ich habe noch immer meine Zweifel.

    • Detlef Rudolf schreibt:

      Hallo Karl,
      wie alt bist Du? Ich selber gehe auf die 60 zu und werde vermutlich auch nicht erleben, ob NEVS 60 Jahre durchhält – mir würden schon die nächsten 10 Jahre gut gefallen!

      Viele Grüße aus dem kalten Schleswig-Holstein

      • karl schreibt:

        Ich vermute mal, dass ich dies auch nicht erleben werde, obwohl wenn ich an Heesters denke…
        Wenn die in 10 Jahren noch in Trollhättan Autos produzieren, dann hätte ich manche Wette verloren, aber freuen würde es mich trotzdem.

  4. Robert Müller schreibt:

    Es wird doch bestimmt genug „Graue“ auf dem Markt geben,
    so als Reimport aus dem Reich der Mitte…..

    genug rumge-„unke“
    jetzt warten wir’s mal ab und freuen uns der Saab’s, die da kommen werden,
    ich bin da eher zuversichtlich,
    verstehe diese Herren Oberzweifler hier nicht,
    ich denke was NEVS intern macht können diese selbstverständlich für sich behalten, ausserdem müssen die uns ja keine Rechenschaft ablegen, nur weil wir irgendwann mal einen Vor-NEVS- Saab gekauft haben
    BMW oder andere erzählt ja auch nicht was Sie intern vorhaben…

    Also, erst mal Ruhe im Saab

    Grüße

    Robert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s